Top-Posts

  • Eine unbeschreibliche Reise - Tag 1

    09 September 2010 ( #Botswana 2010 )

    Dies ist die Beschreibung meiner ersten Reise nach Afrika seit 1991. Dieses Mal fahre ich mit meinem Mann Dragan und unseren Söhnen Alex und Christian. Die Reise führt nach Zambia und Botswana. Livingstone – oder wenn Mütter alles besser wissen ….. Nach...

  • Eine unbeschreibliche Reise - Tag 2

    12 September 2010 ( #Botswana 2010 )

    Livingstone – Wo Heavy Metaler in die Wildnis fliehen Unsere Spinne vom Vortag ist wohl eine Selenopidae (Wall Spider). Einigermaßen gut erholt nach einer langen Nacht wird schon der erste Blick aus dem Fenster zu einem Wachmacher der gehobenen Klasse....

  • Eine unbeschreibliche Reise - Tag 3

    18 September 2010 ( #Botswana 2010 )

    Chobe – Gamedrive in der Warteschleife Am nächsten Morgen geht die Reise weiter nach Botswana. Joseph holt uns ab und bringt uns gemeinsam mit einem amerikanischen Ehepaar nach Kazungula. Die Straße ist gut ausgebaut und führt die meiste Zeit schnurgerade...

  • MalZamZimBots 1989 - Teil 2

    22 September 2010 ( #Malawi Zambia 1989 )

    Am Tag darauf trifft der Rest der Reisegruppe ein, eine Freundeskreis von zwei Paaren und einer Frau in meinem Alter. Noch deutet nichts darauf hin, dass wir am Ende der Reise eine 7-köpfige fest zusammengeschweißte Gemeinschaft sein werden. Man muss...

  • MalZamZimBots 1989 - Teil 3

    22 September 2010 ( #Malawi Zambia 1989 )

    Nach zwei Tagen in Kasungu, wo wir ca.75% der Tsetsefliegen kennegelernt haben, ist es Zeit weiterzureisen. Charlie verabschiedet sich persönlich von unserer Gartenlaube und lässt seine Trauer ob unseres Abschieds am nächsten Baum aus. Da wir die einzigen...

  • MalZamZimBots 1989 - Teil 4

    22 September 2010 ( #Malawi Zambia 1989 )

    Bereits am nächsten Morgen geht es weiter Richtung Chinthechi, vorbei an einer Köhlerei. Die Erde ist rot und die Berge tragen Namen wie 'schlafender Elefant'. Dem Elefanten wird keine Ruhe gegönnt. Es werden tiefe Schneisen in die Landschaft geschlagen,...

  • MalZamZimBots 1989 - Teil 5

    22 September 2010 ( #Malawi Zambia 1989 )

    Weiter geht es nach Salima. In einem kleinen Fischerhafen machen wir halt. Überall wird der Fisch auf Stroh- oder Bambusmatten getrocknet und glänzt in der Sonne. Milane gleiten in der Luft, in der Hoffnung einen Fisch abzustauben. Die Menschen sind unglaublich...

  • MalZamZimBots 1989 - Teil 6

    22 September 2010 ( #Malawi Zambia 1989 )

    Eine straßentechnisch furchtbare, aber landschaftlich schöne Route bringt uns nach South Luangwa. Schon bei der Ankunft werden wir von einer trächtigen Hyäne begrüßt, der wir in den folgenden Tagen immer an der gleichen Stelle bei jedem unserer Game Drives...

  • MalZamZimBots 1989 - Teil 7

    22 September 2010 ( #Malawi Zambia 1989 )

    Am nächsten Tag steht eine Nachtfahrt auf dem Programm, es sind einige Autos unterwegs und irgendwie tun mir die Tiere leid. Mein Blitzgerät reicht bei weitem nicht aus und so bringe ich außer einem Foto von einem Hasen kein brauchbares Bild mit. Mir...

  • MalZamZimBots 1989 - Teil 8

    22 September 2010 ( #Malawi Zambia 1989 )

    Wir kommen in Lusaka an, einer der unsichersten Städte Afrikas. Eigentlich nicht furchterregend, aber die Häuser sind barrikadiert, auf alle Mauern sind abgebrochene Flaschen betoniert (was ich aus Nairobi und Mombassa von einzelnen Häusern schon kannte),...

  • MalZamZimBots 1989 - Teil 10

    22 September 2010 ( #Malawi Zambia 1989 )

    Die nächsten Tage verbringen wir in Lochinvar. Ich habe wenig Erinnerungen an die Unterkunft, einfache Hütten, und in meinem Tagebuch habe ich notiert, dass es kein Wasser gibt. Lochinvar ist bekannt für seine großen Letschwe Herden und man zeigt dies...

  • MalZamZimBots 1989 - Teil 11

    22 September 2010 ( #Malawi Zambia 1989 )

    Lochinvar ist in meinem Tagebuch neben den vielen Letschwis hauptsächlich wegen des fehlenden Stroms und der nur sporadisch funktionierenden Wasserversorgung in Erinnerung geblieben und der Spruch des Tages lautet: „Es gibt kein Wasser mehr zum Abwaschen!...

  • MalZamZimBots 1989 - Teil 12

    22 September 2010 ( #Malawi Zambia 1989 )

    Je besser ich mich mit der Reisegruppe verstehe, desto ungenauer werden meine Eintragungen im Tagebuch! Ich weiß nicht mehr ganz genau, wann und wo es war, entweder nach Lochinvar oder nach Kafue. Jedenfalls erzählt Matthias uns auf der Fahrt, dass er...

  • MalZamZimBots 1989 - Teil 13

    22 September 2010 ( #Malawi Zambia 1989 )

    Am nächsten Morgen werde ich vom Telefon geweckt. Matthias teilt mir mit, dass er bereits heute Richtung Heimat (Maun) fahren muss und bietet mir an, mich in Kasane abzusetzen. Zunächst lehne ich, aber eine halbe Stunde später sind meine Taschen gepackt...

  • Eine unbeschreibliche Reise - Tag 4

    24 September 2010 ( #Botswana 2010 )

    Auflösung der Frage vom letzten Tag: Natürlich ist dies Elefantendung. Es gab nur richtige Antworten! Glückwunsch. Chobe – Eigentlich mag ich Elefanten und Löwen Am nächsten Morgen sollte uns eigentlich bis kurz nach sechs der Schlaf gegönnt sein, doch...

  • Eine unbeschreibliche Reise - Tag 5

    01 Oktober 2010 ( #Botswana 2010 )

    Erst einmal die Antwort auf die letzte Frage! Eigentlich hätte die Frage lauten müssen: welcher Körperteil des Krokodils wird in Afrika nicht verzehrt, denn in China isst man es: Es ist der Kopf des Krokodils, dessen Fleisch und vor allem das Gehirn als...

  • Eine unbeschreibliche Reise - Tag 6

    09 Oktober 2010 ( #Botswana 2010 )

    Zunächst einmal zur Auflösung des letzten Tages: Natürlich wird der Wasserbock Toilet Seater Antilope genannt und da gibt es auch genau zwei Sorten: die, die sich auf die geöffnete Toilette setzen (Ellipsen-Wasserbock) und die, die sich auf den geschlossenen...

  • Eine unbeschreibliche Reise - Tag 7

    16 Oktober 2010 ( #Botswana 2010 )

    Wie immer als erstes die Lösung des letzten Rätsels, welches von euch meisterhaft gelöst wurde! War vielleicht auch etwas zu leicht! Des Rätsels Lösung findet sich hier: Elefanten fressen Gras Und außerdem auch weiter unten im Text. Tag 7 – Namba One...

  • Eine unbeschreibliche Reise - Tag 8

    13 November 2010 ( #Botswana 2010 )

    Zunächst einmal die Lösung des Rätsels, auf die Ihr lange warten musstet. Es handelt sich hierbei um Löwendung. Der Dung von Leoparden sieht ähnlich aus, allerdings sind die Würste kleiner. Insofern kann man Raubtier als Lösung durchaus gelten lassen....

  • Eine unbeschreibliche Reise - Tag 9

    21 November 2010 ( #Botswana 2010 )

    Warum ist das Gnu so hässlich? Nachdem Gott alle Tiere zu seiner Zufriedenheit geschaffen hatte, stellte er fest, dass ihm noch viele Teile übrig geblieben waren, die zu keinem der bisherigen Wesen gepasst hätten. So setzte er sich in sein stilles Kämmerlein...

  • Eine unbeschreibliche Reise - Tag 10

    06 Januar 2011 ( #Botswana 2010 )

    Das Steinböckchen hat als Besonderheit, dass es seine „Droppings“ im Sand vergräbt. Dazu wird mit den Vorderfüßen eine Vertiefung gegraben, dann das Geschäft dort hinein fallen gelassen und anschließend wird alles wieder zugescharrt. Das nenne ich ordentlich!...

  • Eine unbeschreibliche Reise - Tag 11

    20 Februar 2011 ( #Botswana 2010 )

    Warum waren diese Nester hilfreich? Diese Webervögel bauen ihre Nester mit der Öffnung nach Westen. Sie tun dies, um die Hitze fern zu halten. Bis zum Abend dringt kein Sonnenstrahl ins Innere und so bleiben die Temperaturen im Nest erträglich. Diese...

  • Eine unbeschreibliche Reise - Tag 12

    30 April 2011 ( #Botswana 2010 )

    Welche Besonderheit zeichnet die Trinkgewohnheiten des Namaqua-Nachtflughuhns aus? Das Nama-Flughuhn kann Wasser mit den Brustfedern transportieren und fliegt damit zu seinen Küken. Tag 12: Spendenaufruf für Sandpapier und Eisen Mit Wehmut packen wir...

  • Eine unbeschreibliche Reise - Tag 13

    27 Mai 2011 ( #Botswana 2010 )

    Was befindet sich auf der 1 Pula Münze? Jeder, der schon einmal in Botswana war, hat sie sicher in der Hand gehalten, diese Münze mit dem Zebra, das die Einheit von schwarz und weiß repräsentiert, genau, wie die schwarz-weißen Streifen auf der Flagge...

  • Eine unbeschreibliche Reise - Tag 14

    23 Juli 2011 ( #Botswana 2010 )

    Wer sind die little Big Five: Barbara mit ihrer unter-30-cm-Tour kann sicher etwas dazu beitragen: Es sind der Ameisenlöwe, der Nashornkäfer, der Büffelweber, die Leopardenschildkröte und Nambas Lieblingstier, die Elefantenspitzmaus, das einzige Tier...

1 2 > >>